Sehr geehrte Damen und Herren,

seit dem 17. September 2014 stehen die dringend erwarteten Antragsunterlagen für das Förderprogamm De-minimis 2015 auf der Seite des Bundesamts für Güterverkehr (BAG) zur Verfügung.

Die Antragsfrist für das De-minimis-Förderprogramm 2015 beginnt am 1. Oktober 2014 und dauert bis zum 31. Oktober 2014. (Die Antragsfrist für die Weiterbildungsförderung wird voraussichtlich am 17. November und beginnen und am 17. Dezember 2014 enden.)

Es gilt auch in diesem Jahr das sogenannte Windhundverfahren: Die Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs der vollständigen und unterschriebenen Antragsunterlagen beim BAG bearbeitet. Ein vollständiger Antrag beinhaltet das Antragsformular, die Anlagen 1, 2 und ggfs die Zusatzanlage 3 sowie die Fahrzeugnachweise bzw. eine Fahrzeugaufstellung durch die Straßenverkehrsbehörde. Ein vollständiger Antrag beinhaltet das Antragsformular, die Anlagen 1, 2 und ggfs die Zusatzanlage 3 sowie die Fahrzeugnachweise bzw. eine Fahrzeugaufstellung durch die Straßenverkehrsbehörde. Unvollständige Anträge sowie Anträge, die vor Beginn oder nach Ende der Antragsfrist beim Bundesamt eingehen, werden abgelehnt.

Aus Sicht des DSLV sollte besondere Beachtung zum einen auf die neun Definition des Unternehmensbegriffs und zum anderen auf die Berechnung der De-minimis-Beihilfen geschenkt werden, die das Unternehmen und mit ihm relevant verbundene Unternehmen im laufenden Steuerjahr sowie in den zwei vorangegangenen Steuerjahren erhalten hat/haben.

Mit freundlichen Grüßen


Markus Olligschläger
------------------------------------------------------
DSLV Deutscher Speditions- und Logistikverband e.V.
Referat Straßengüterverkehr national
Postfach 1360, 53003 Bonn
Weberstraße 77, 53113 Bonn
Telefon: +49 (0) 228 91440-55
Telefax: +49 (0) 228 91440-755
E-Mail: MOlligschlaeger@dslv.spediteure.de
Website: www.dslv.org

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 182

"Transformation heißt, nicht das Alte zu zerstören, sondern es umzuwandeln. Das Rohmaterial wird gebraucht. Daraus werden Edelsteine. Es in seinem Wert zu erkennen, heißt es zu schleifen." (Safi Nidiaye)

Transformationscoaching unterstützt Vorgesetzte und Mitarbeiter ihre Verantwortung für die Gestaltung ihrer inneren Befindlichkeit wie ihrer zwischenmenschlichen Beziehungen kompetent zu übernehmen. In Folge dessen kehrt die Freude an der Arbeit in der Gemeinschaft, einer Abteilung bzw. einer Firma zurück und es eröffnet sich die Möglichkeit zur Identifikation mit ‚ihrer Firma’ bzw. den Wunsch, diese zu stärken.

Für Sie wichtig:
Führungskräfte und Mitarbeiter finden wieder Spaß und Freude an ihrer Arbeit
Teams arbeiten als echte Teams zusammen
Aktive Prävention gegen Krankheiten (z.B. Burn Out, Depression, etc.)
Größere Identifikation mit dem Unternehmen
Zufriedene Mitarbeiter = zufriedene Kunden
Verbesserung des Geschäftsergebnisses

Nach der "Gallup Studie" arbeiteten im Jahr 2012 nur 15 Prozent der Beschäftigten in Deutschland wirklich engagiert - mit einer hohen emotionalen Bindung zu ihrem eigenen Arbeitsplatz. Der durch Wirtschaftskrise und Globalisierung erhöhte Zeit- und Leistungsdruck, der von vielen Beschäftigten und Arbeitsschützern mit "Arbeitsverdichtung, Stress und Arbeiten ohne Ende" beklagt wird, fordert Höchstleistungen von Mitarbeitern und deren Führungskräften. Aber werden diese Höchstleistungen auch abgerufen? Die Arbeitszufriedenheitsstudie ergab: 61 Prozent der Beschäftigten in Deutschland verspürten, auf das Jahr 2012 bezogen, keine echte Verpflichtung ihrer Arbeit gegenüber, waren "unengagiert", 24 Prozent sogar "aktiv unengagiert", d.h. sie zeigten unerwünschtes Verhalten, das zu Lasten der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen geht. Als Transformationscoach für die Kunden der Lobraco Akademie ist seit September 2014 Reiner Zaum tätig.

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 130

Um die eigene LBA-Ausbilderzulassung stets aufrecht zu erhalten ist die jährliche Teilnahme an einer Fortbildungsunterweisung gem. § 2 Abs. 3 + 4 LuftSiSchulV zwingend erforderlich.

Lernziele der Veranstaltung:
Gesetzliche Vorgaben aktualisieren
Praxistransfer der LBA zugelassenen Ausbilder
Trainingsmethoden erlernen
Austausch über Erfahrungswerte bei den eigenen Trainings.

Inhalte:
Gesetzliche Vorgaben neuer und/oder aktuelle Vorschriften/ Verordnungen (national & europäisch)
Auswirkungen von Änderungen auf die Schulungsinhalte
Erfahrungen und Kenntnissen aus der Praxis (z.B.) Lehren und Lernen
Praxisübungen

Methoden:
Vortrag, Arbeitsgruppen, Diskussionen, Praxisbeispiele

Für Sie wichtig ist:
Grundlage zum Erhalt der LBA Zulassung

Zielgruppe / Voraussetzung:
LBA zugelassene Ausbilder

Investition: 299,- € pro Person zzgl. MwSt.

Gültige Zuverlässigkeitsprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz müssen vor Seminarbeginn (Kopie ausreichend) bei der Lobraco Akademie GmbH vorliegen! - Bitte per Mail senden oder per Fax!

Dauer: 1 Tag von 09:00 - 17:00 Uhr

Termin:. 13.11.2014 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Lobraco Akademie GmbH,
Auf dem Meer 3,
56333 Winningen

Ansprechpartner: Christian Buchenthal

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 141

BAG Fördermittel 2015

16.09.2014
 - 
19:45
 Uhr

Zuwendungen nach der Förderrichtlinie „Aus- und Weiterbildung“ finden ihre Rechtsgrundlage im europäischen Recht. Die neue Gruppenfreistellungsverordnung VO (EU) Nr. 651/2014 ist am 26. Juni 2014 im EU-Amtsblatt veröffentlich worden und am 01. Juli 2014 in Kraft getreten. Für die Förderperiode 2015 findet die Vorgängerverordnung damit keine Anwendung mehr.

Die neue Förderrichtlinie „Aus- und Weiterbildung“ wird aktuell auf Grundlage der neuen Gruppenfreistellungsverordnung vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur erarbeitet. Konkrete Aussagen zur Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen im Jahr 2015 können vor Erlass der Förderrichtlinie nicht gegeben werden. Es wird um Verständnis gebeten, dass während der noch laufenden Abstimmungsprozesse im Rahmen der Richtliniengebung keine Angaben zum jeweiligen Diskussionsstand gemacht werden können. Sobald die neue Förderrichtlinie bekanntgemacht wird, veröffentlicht das Bundesamt aktuelle Informationen.

(Quelle: Homepage BAG, Stand 11.09.2014)

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 137

Wie organisiere ich unseren Verkauf so, dass ich den größtmöglichen Erfolg am Markt erziele? Welche Aufgaben hat der Verkaufsleiter, der Außendienst oder der Innendienst? Wie betreue ich welche Kunden? Wieviele Telefonate oder Besuche sollen die Verkaufsmitarbeiter in der Woche realisieren?

Wenn Sie sich diese oder ähnliche Fragen häufiger stellen, dann kann Ihnen die Teilnahme an dem Seminar "Aufbau Verkaufsorganisation" einige wichtige und praxisrelevante Antworten bringen.
Wir stellen Ihnen bedarfsgerecht Möglichkeiten einer effektiven Verkaufsorganisation vor und diskutieren die damit verbundenen Chancen und Risiken. Lernen Sie Werkzeuge zur professionellen Vertriebssteuerung kennen, die sich in der speditionellen Praxis bereits bewährt haben. Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihren Vertrieb optimal zusammensetzen und welche Voraussetzungen die Mitarbeiter mitbringen sollten.

Lernziele
Kennenlernen unterschiedlicher Verkaufsorganisationen
Vertriebssteuerungsinstrumente verstehen und anwenden
Vertriebsaktivitäten strukturieren können
Alternative Modelle bewerten können

Inhalte
Aufbauorganisation Vertrieb (Modelle)
Ablauforganisation Vertrieb (Modelle und Praxis)
Aufgaben Vertriebsleitung
Management der Vertriebskennzahlen (KPI's)
Markt- und Wettbewerbsbeobachtung
CRM-System
Positionierung im Betrieb

Methoden
Trainerinput, Diskussion, Praxismodelle, Leitfäden, Tipps und Tricks, Workshop

Für Sie wichtig ist
Sie lernen unterschiedliche Modelle kennen, wie Sie Ihren Vertrieb professionell am Markt ausrichten können. Sie erhöhen durch die Umsetzung des passenden Modells Ihre "Schlagkraft" im Vertrieb sehr schnell. Die bestmögliche Verkaufsorganisation, je nach Betriebsgröße, bringt Neukunden und verbessert die Betreuung der bestehenden Kunden.

Zielgruppe / Voraussetzung
Führungskräfte im Verkauf, Verkaufsleiter

Dauer: 1 Tag

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 164