Förderjahr 2014
Laut Bericht des BAG haben die Unternehmen im Bereich De-minimis für das Förderjahr 2014 Förderanträge im Umfang von 170 Millionen Euro gestellt. Davon entfielen 130 Millionen Euro auf den 1. Oktober 2013. Zuwendungsbescheide sind nach Angaben des BAG im Umfang von 110 Millionen erstellt worden. Weitere 20 Millionen Euro Antragsvolumen vom 1. Oktober 2013 konnten hingegen bisher noch nicht beschieden werden. Anträge, die nach dem 1. Oktober 2013 beim BAG eingegangen sind, werden aktuell lediglich zur Bescheidung vorbereitet. Für das Förderprogramm Weiterbildung nannte das BAG ein Antragsvolumen von insgesamt 56 Millionen Euro. Nach wie vor geht das BAG davon aus, dass die zur Verfügung stehenden Fördermittel für Zuwendungsbescheide sämtlicher Anträge in den Bereichen De-minimis und Weiterbildung ausreichen werden.

Änderungen für das Förderjahr 2015
Die geänderten EU-rechtlichen Rechtsgrundlagen machen für 2015 Anpassungen der Förderrichtlinien, insbesondere für den Unternehmensbegriff erforderlich. Die genauen Vorgaben werden zurzeit vom BMVI erarbeitet. Der DSLV hat sich dafür ausgesprochen, im Rahmen der Ausarbeitung des Unternehmensbegriffs eine für die antragstellenden Unternehmen möglichst einfache und effektive Verfahrensweise vorzugeben. In jedem Fall rechnet der DSLV aber mit einem Rückgang der Anzahl antragsberechtigter Unternehmen. Weiterhin wurde vom BMVI vorgeschlagen, den maximalen Förderhöchstbetrag pro Unternehmen im Bereich De-minimis von derzeit 25.500 Euro auf 33.000 Euro in 2015 anzuheben.

(Auszug DSLV-Rundschreiben Nr. 105/2014/c vom 21. Mai 2014)

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim
Telefon: 02606 96339 10
E-Mail: dieter.froitzheim@lobraco.de

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 1209

30.06. - 03.07.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5 04435 Leipzig Flughafen/Schkeuditz

19.07.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 56333 Winningen

19.07.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 90475 Nürnberg

26.07.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 72585 Riederich / Stuttgart

04.08. - 07.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5 04435 Leipzig Flughafen/Schkeuditz

08.08.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 04435 Leipzig Flughafen/Schkeuditz

09.08.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 04435 Leipzig Flughafen/Schkeuditz

16.08.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 90475 Nürnberg

19.08.2014
Fortbildungsunterweisung für Ausbilder 2014 (jährlich) 56333 Winningen

20.08. - 22.08.2014
Train the Trainer - Interner Ausbilder - Luftfrachtsicherheit 56072 Koblenz-Güls

23.08.2014
Sicherheitsschulung gem.VO (EU) Nr. 185/2010 Anhang 11.2.3.9 (7 UE für Personal mit Sicherheitskontrolltätigkeiten) ab dem 01.02.2014 gem. LBA 56333 Winningen

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 22111 Hamburg

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 36037 Fulda

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 91230 Kainsbach / Happurg (Nürnberg)

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 72585 Riederich / Stuttgart

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 56072 Koblenz-Güls

25.08. - 29.08.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 46236 Bottrop

08.09. - 11.09.2014
Ausbildung des Luftsicherheitsbeauftragten gem. VO (EU) 185/2010 Anhang 11.2.5, 04435 Leipzig Flughafen/Schkeuditz


Seminaranmeldung und weitere Termine/Orte bis zum Jahresende siehe
www.lobraco.de/Seminarkalender/Luftsicherheit

Ansprechpartner: Christian Buchenthal
Telefon: 02606 96339 10
E-Mail: christian.buchnethal@lobraco.de

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 354

In der Disposition steckt oft noch wichtiges Umsatzpotenzial - wie dies Transport- und Speditionsbetriebe besser erschließen können.

Wie Disponenten mit den richtigen Gesprächstechniken zusätzlichen Umsatz durch den Verkauf von Speditionsleistungen generieren können, erläutert das neue Handbuch "Verkaufen für Disponenten" des Verlags Heinrich Vogel leicht und verständlich. Dabei wird aufgezeigt, welches Umsatzpotenzial oftmals in der Disposition noch steckt.

Disponenten fungieren vielfach als Bindeglied zwischen Fahrern und Auftraggebern. Dadurch haben sie ein beachtliches Wissen über die Abläufe und Kundenbedürfnisse. Der neue VerkehrsRundschau-Snap "Verkaufen für Disponenten - Wie Sie am Telefon mehr Umsatz machen" soll helfen, dieses Potenzial gezielt zu fördern und zur Umsatzsteigerung zu nutzen.

Der Ratgeber zeigt Disponenten Schritt für Schritt die Chancen und das Vorgehen im Verkaufsgespräch und gibt branchenerprobte Argumentationshilfen für das Kundengespräch. Kommunikative Grundlagen werden ebenso behandelt wie die acht Stufen eines erfolgreichen Verkaufsgesprächs oder der Umgang mit Reklamationen.

Christian Buchenthal, Dieter Froitzheim, "Verkaufen für Disponenten", Softcover, 136 Seiten, 1. Auflage 2014, Bestell-Nr.: 26142, Verlag Heinrich Vogel, Preis: 16,90 Euro (18,08 Euro inkl.MwSt.)

Kategorien:

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 254

Der Faktor Mensch wird zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil:
Viele Firmen gewinnen ihre Kunden, indem sie eine persönliche Beziehung zu ihnen aufbauen und pflegen.
Damit die Freundschaft zwischen Unternehmen und Konsumenten funktioniert, muss die Kommunikation gut organisiert werden. Wie Sie als Unternehmen in der Transport- und Logistikbranche erfolgreich "Networken" können, das zeigt Ihnen dieses Seminar.

Lernziele

  • Wissen über professionelles "Networking" erfahren
  • Die Bedeutung der Kommunikation im Beziehungsmanagement kennen- und einsetzen lernen
  • Das ABC des Beziehungsmanagement anwenden können
  • Werkzeuge und Methoden für Beziehungsmanagement kennenlernen


Inhalte

  • Grundlagen (Theorie) "Networking"
  • Werkzeuge für erfolgreiches Kundenbeziehungsmanagement in der Transport- und Logistikbranche
  • Beziehungen aufbauen, Beziehungen managen
  • Soziale Netzwerke
  • Business Netzwerke
  • Face-to-Face Netzwerke


Methoden
Trainer-Input, Diskussionen, Praxisbeispiele, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeiten

Für Sie wichtig ist
Die Teilnehmer erfahren mehr über erfolgreiches "Networking" und können dieses in der täglichen Praxis einsetzen. Kundenbeziehungen werden verbessert und somit wird die Zusammenarbeit für beide Seiten nachhaltig erfolgreicher.

Zielgruppe / Voraussetzung
Mitarbeiter und Führungskräfte aus den Bereichen Vertrieb und Marketing

Termine "Inhouse" nach individueller Abstimmung

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim
Telefon: 02606 96339 10
E-Mail: dieter.froitzheim@lobraco.de

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 202

Die demografische Entwicklung stellt auch Sie als Führungskraft vor neue Herausforderungen. Längst hat man erkannt, wie wertvoll erfahrene Mitarbeiter im Unternehmen sind. Mitarbeiterteams mit sehr großen Altersspannen und einer großen Altersheterogenität werden immer häufiger. Wie aber führt man solche Teams? Der altersstrukturelle Wandel, der sich naturgemäß eher schleichend vollzieht, führt bereits heute zu Problemen in der Praxis.

Lernziele

  • Herausforderungen in der Führung von altersgemischten Teams erkennen und begegnen
  • Stärken des Einzelnen für den Teamerfolg nutzen
  • Fordern und Fördern der Teammitglieder
  • Teams sinnvoll zusammenstellen
  • Konflikte im Team lösen können


Inhalte

  • Potenziale und Grenzen jüngerer und älterer Mitarbeiter
  • Risiken und Vorteile altersgemischter Teams
  • Welche Führung brauchen altersgemischte Teams?
  • Konflikte und Vorurteile in der Zusammenarbeit
  • Bearbeitung konkreter Praxisfälle der Teilnehmer und
  • Erfahrungsaustausch


Methoden
Trainerinput, Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussionen, Praxisfälle

Für Sie wichtig ist

  • Die Zusammenarbeit in altersgemischten Teams wird verbessert
  • Führungskräfte gewinnen Sicherheit in der Führung dieser Teams
  • Teamziele werden schneller erreicht
  • Das Betriebsklima insgesamt wird verbessert


Zielgruppe / Voraussetzung
Führungskräfte, die altersgemischte Teams führen und/oder Interesse an diesem Thema haben

Dauer 2 Tage

Termine / Veranstaltungsorte
Nach individueller Abstimmung als "Inhouse"-Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihre Trainingsteilnehmer - jetzt anfragen und Termin vereinbaren!

Ansprechpartner: Dieter Froitzheim
Telefon: 02606 96339 10
E-Mail: dieter.froitzheim@lobraco.de

Kommentare 0Anzahl Aufrufe: 212